Hauptmenu

TCM - Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine Heilkunst, die sich vor über 2000 Jahren in China bildete. Aus der Sicht der TCM bedeutet das freie Fließen des Qi (Lebensenergie) durch die Meridiane (Energiebahnen im Körper), dass der Mensch gesund ist und seine Organe harmonisch zusammenarbeiten. Wenn wir uns kraftlos fühlen oder krank sind, dann fließt das Qi nicht ungehindert. Aufschluss über dieses Gleichgewicht geben anamnestische Hinweise und eine Inspektion über Puls- und Zungendiagnose. Die TCM basiert auf fünf Säulen: Akupunktur, Moxibustion, Ernährungslehre, Atem- und Bewegungstherapie (Qigong) und Massagen (Tuina).

Hier ein Auszug aus unserem Angebot der TCM:

Diagnoseverfahren der TCM

Anamnese, einschließlich Zungen- und Pulsdiagnostik
Körperstatusbestimmung mit ausführlichem Patientengespräch und Zungen- und Pulsdiagnostik

Dauer ca. 90 Minuten90,00 Euro

Die TCM kennt wesentlich mehr Pulse als die westliche Medizin. Es gibt 28 verschiedene Pulsqualitäten, die an verschiedenen Stellen und in unterschiedlichen Tiefen an den beiden Handgelenken getastet werden können. Die Zungendiagnose dient als Ergänzung. Größe, Farbe, Form, Struktur und Belag geben Auskunft über den Zustand des Körpers und dessen Organe. Besonders bei chronischen Problematiken empfiehlt sich diese ausführliche Anamnese.

Therapieverfahren der TCM

Akupunktur
Behandlung inklusive Kurzanamnese
Dauer ca. 45 Minuten58,00 Euro

Die Akupunktur ist als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin eine Jahrtausende alte Behandlungsmethode. Das Stechen bestimmter Punkte mit feinen Nadeln aktiviert körpereigene Selbstheilungskräfte und erhält bzw. unterstützt die Gesundheit. Akupunktur kann bei akuter Problematik und bei einer Vielzahl von chronischen Erkrankungen helfen.

Tuina-Massage
Den Energiefluss der Meridiane harmonisierende Massage
Tuina-Ganzkörper-Massage Dauer ca. 45 Minuten 75,00 Euro

Tuina-Teilkörper-Massage Dauer ca. 25 Minuten 48,00 Euro

Tuina; die Massagekunst der Traditionellen Chinesischen Medizin ist eine der ältesten komplexen, manuellen Therapien und innerhalb der Traditionellen Chinesischen Medizin eine selbständige, ganzheitliche Therapiemethode.

Hierbei werden mit unterschiedlichen manuellen Techniken die Akupunkturpunkte stimuliert und die Leitbahnen geöffnet um Blockaden, sowohl im Bewegungsapparat als auch im gesamten Organismus zu lösen und den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Tuina kann als energetische Massage verstanden werden, die die Qi- und Blutzirkulation im Körper anregt. Außerdem schließt sie Weichteilarbeit, wie die Behandlung von Muskeln, Sehnen und Bändern - ähnlich der westlichen Massage - mit ein.

Außer der rein medizinischen Anwendung lässt sich die Tuina-Massage auch jederzeit beim gesunden Menschen als Vorbeugung/Prävention anwenden. Es werden allgemein vitalisierende und harmonisierende Grifftechniken eingesetzt, die von Stress und Belastung des Alltages befreien und der Regulation des Ganzkörper-Funktionssystems dienen, um Seele und Körper in Einklang zu bringen. Die regelmäßige Massage wirkt regenerierend und lebenspflegend.